Arbeitskreis Grenzinformationen e.V.

Der Arbeitskreis Grenzinformation e.V. hat seinen Sitz in Bad Sooden Allendorf. Seit 1991 ist der Arbeitskreis Träger des Grenzmuseums Schifflersgrund, einer Gedenkstätte zur Geschichte der deutschen Teilung mit jährlich rund 30.000 Besucherinnen und Besuchern. In Ausstellungen zeigen wir Exponate aus der Zeit zwischen 1945 und 1990, informieren über die Grenzanlagen der DDR, berichten von Fluchtgeschichten, beleuchten Wendepunkte der Geschichte und diskutieren über Werte wie Freiheit und Demokratie. Wir organisieren Führungen, Grenzwanderungen, Zeitzeugengespräche, Vorträge, Sonderausstellungen und andere Veranstaltungen. Unser Ziel ist, möglichst vielen Menschen einen Zugang zur Geschichte zu verschaffen – gern auch über digitale Wege. Über das Projekt Digitaler Werkzeugkasten möchten wir mit jungen Menschen aus der Region ins Gespräch kommen, ihre Expertise nutzen und gemeinsam neue Informationskanäle gestalten.

Der Arbeitskreis Grenzinformation e.V. und das Grenzmuseum Schifflersgrund suchen junge Menschen mit neuen Ideen, um gemeinsam digitale Wege zu gehen!

Du möchtest mit Deinen digitalen Fähigkeiten ehrenamtliche Arbeit unterstützen? Der Verein Arbeitskreis Grenzinformation e.V. braucht DICH zur Verwirklichung neuer digitaler Projekte wie:

  • die Planung und Erstellung eines informativen Newsletters für Vereinsmitglieder
  • die Entwicklung von Ideen und Konzepten für unsere Social-Media-Kommunikation
  • die Produktion von Videos und Bildern für Instagram und Facebook
  • und anderen digitalen Tools, mit denen wir insbesondere junge Menschen für unsere Arbeit begeistern können.

Deine Ideen zählen! Sei dabei!
Die Ausbildung startet im Spätsommer 2022 mit einem Mediencamp. Du wirst dabei von einer Medienpädagogin begleitet. Bis Ende des Jahres erarbeitest Du mit anderen Jugendlichen und mit fachlicher Unterstützung des Vereins Tools für die digitale Vereinsarbeit. Als Digital-Coaches nehmt ihr an gemeinsamen Events teil. Abschließend erhältst Du ein Zertifikat für Deine Teilnahme und nimmst an der Abschlussveranstaltung des Projekts teil.

Du möchtest teilnehmen?

  • Du bist zwischen 14 und 26 Jahre
  • Du arbeitest gerne mit digitalen Tools
  • Du hast Interesse an der Mitarbeit in einer Gedenkstätte in Deiner Region

Du kannst Deinen Einsatz auch ausweiten auf ein „Freiwilliges Soziales Schuljahr“ (www.fbs-werra-meissner.de/omnibus/fssj), wenn Du Dich mindestens 80 Stunden ehrenamtlich engagierst. Dann erhältst Du zum Abschluss ein qualifiziertes Zertifikat mit einer individuellen Beurteilung, das Deinen Einsatz und Deine Kompetenzen über die Schule hinaus belegt. Es kann für die schulische und berufliche Entwicklung, z.B. bei Bewerbungen, Stipendien und Auslandsaufenthalten genutzt werden.

Neugierig geworden?
Hier kannst Du Dich online anmelden
oder persönlich Kontakt aufnehmen:

Eva Clara Tenzler, mitmachen@stiftung-mih.de, Tel. 0611 – 945 844 15

Christine Horn, Omnibus – Die Freiwilligenagentur Werra-Meißner, omnibus@fbs-werra-meissner.de, Tel. 05651 – 333 2424

Madlen Beckmann, Arbeitskreis Grenzinformationen e.V., madlen.beckmann@grenzmuseum.de, Tel. 036087 – 98409