Rheinland-Pfalz

 

Ende Januar 2020

Treffen DAKU + Mitarbeiter Landesregierung RP

Birger Hartnuß (Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung), Yvonne Globert und Georg-Rudolf May vom Kulturministerium und Ulrike Petzold (DAKU) verabreden, bei der Durchführung des Projekts in Rheinland-Pfalz zusammenzuarbeiten.

 

Februar 2020

Suche nach lokalem Durchführungspartner

Die Ministerien suchen nach einer Organisation, die für die eigenverantwortliche Koordination des Projekts in RP vorgeschlagen werden kann.

 

Anfang März 2020

Kennenlernen der Kooperationspartner

Bei einem Treffen im Ministerium verabreden DAKU und medien+bildung.com (m+b.com) die Zusammenarbeit.

 

März 2020 bis Projektende

Arbeitsgruppe zur Projektunterstützung

Bei der Ansprache der jungen Menschen und Kulturfördervereine sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit, Abschlussveranstaltung und nachhaltigen Planung arbeiten m+b.com (Christian Kleinhanss und Christian Gottas), die Ministerien (s. o.) und DAKU (Ulrike Petzold) zusammen.

 

April 2020

Festlegung Region 

Die Region Rheinhessen wird von der AG als Projektgebiet ausgewählt.

 

April 2020

Coach startet

m+b.com setzt Christian Gottas zur Betreuung der Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen/Jungen Erwachsenen und Kulturfördervereinen ein, Martin Horn unterstützt ihn dabei.

 

Mai bis Juli 2020

Akquise von Vereinen und Diggies“

Per Mail und Telefon werden Kulturfördervereine in der Region über das Förderprogramm informiert. Gleichzeitig werden junge Erwachsene (unsere „Diggies“) bei regionalen Trägern von Jugendarbeit und bei Kooperationspartnern geworben. Erschwert wird dies durch den Corona-Lockdown, da Vereine auf unabsehbare Zeit ihre Aktivitäten einschränken müssen und die jungen Erwachsenen schwer erreichbar sind.

 

Juni 2020

Überarbeitung der Website

Wir starten online: Mehrere Tools werden auf der Website hinzugefügt und Informationen zu bereits vorgestellten Programmen ergänzt. Die ersten Diggies werden im Einsatz von Grafiktools unterwiesen.

 

Juli-August 2020

Schulungen

Für zwei Tage kommen acht Diggies nach Mainz, um gemeinsam Grundlagen der Videogestaltung und -produktion zu erlernen. Es folgen wöchentliche Onlineschulungen in Videoschnitt, Grafikdesign, Webhosting und Kommunikationstools.

 

August-September 2020

Treffen zwischen Vereinen und Diggies

Da der Kontakt pandemiebedingt vermieden werden soll und die Wege zwischen den Wohnorten der Diggies und den Vereinen zum Teil recht weit sind, finden die meisten Treffen digital statt. Ziel ist es herauszufinden, welche Bedarfe die Vereine selbst sehen und wie sie unterstützt werden können.

 

September 2020

Akquise-Abschluss und weitere Schulungen

Mit dem Förderverein Projekt Osthofen wird ein weiterer Verein gewonnen. Das Team der Diggies, die in Studiengruppen Werbung gemacht haben, wächst weiter an. In Mainz findet ein weiteres Tagesseminar mit vier Diggies statt.

 

Oktober 2020

Die Produktion fährt hoch

Eine für das Projekt eigens angeschaffte Drohne zieht erste Kreise über Rheinhessen, um Aufnahmen für die Vereinsvideos zu machen. Vor Ort drehen die Diggies Interviews mit Vereinsmitgliedern und führen Beratungen und Schulungen zur Erstellung von Videos und digitalen Vereinsarbeit durch.

 

November/Dezember 2020

Die ersten Filme gehen online

Aufgrund des erneuten Lockdowns müssen vier angedachte Drehtermine auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Das bereits verfügbare Filmmaterial wird von den Diggies geschnitten und bearbeitet. Die ersten Vereinsvideos werden fertiggestellt und gehen online!

 

Videos

 

Wir danken allen beteiligten Fördervereinen und Diggies für ihr großartiges, pandemiefestes Engagement!