Mainz (RP) #2

 

März 2022

Ausschreibung Digitaler Werkzeugkasten in Mainz

Der DAKU schreibt den Digitalen Werkzeugkasten in Mainz aus, um einen Durchführungspartner zu finden, mit dem das Projekt erstmals im städtischen Raum umgesetzt werden soll. Die Wahl fällt auf medien+bildung.com.

 

Mai 2022

AG trifft sich wieder

Die AG zum Digitalen Werkzeugkasten in Rheinland-Pfalz nimmt ihr Arbeit wieder auf: Birger Hartnuß (Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung), Yvonne Globert (Ministeriums für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz), Ulrike Petzold und Lena Vennes (DAKU), Christian Gottas, Christian Kleinhanß und Tibet Kilincel (medien+bildung.com) tauschen sich zu themennahen aktuellen Projekten in Rheinland-Pfalz aus und stellen Überlegungen zur nachhaltigen Verankerung des Projektes im Land an. Sie besprechen auch, wie Vereine und junge Menschen für die Teilnahme gewonnen werden können.

 

Juni 2022

Auftaktveranstaltung in Mainz

Alle Kulturfördervereine in Mainz sind eingeladen, das Projekt kennenzulernen und mitzumachen. Bei der Auftaktveranstaltung berichten auch Vereine aus den Regionen Rheinhessen und Nordpfalz von ihren Erfahrungen. In den Wochen drauf finden sich sieben Vereine, die am Projekt in der Stadt teilnehmen wollen:

 

Juli — September 2022

Ermittlung von Bedarfen & Akquise der Diggies

Telefonisch und bei persönlichen Treffen werden die Bedarfe und Herausforderungen der Vereine ermittelt. Auf der Suche nach jungen Menschen zwischen 14 und 26 Jahren wirbt Tibet Kilincel (Projektkoordinator und Meidenpädagoge bei medien+bildung.com) an Schulen und in Jugendeinrichtungen für das Projekt. Dazu sucht er auch das Gespräch mit Schulleiter:innen, Lehrkräften und den Mitarbeitenden.

 

Überarbeitung der Website und des Werkzeugkastens

Parallel wird die Projekt-Website überarbeitet: Die neuen Partner:innen werden vorgestellt und die teilnehmenden Vereine bekanntgegeben. Zudem erfährt die Toolbox ein Update: Infos werden aktualisiert und neue Werkzeuge in die Liste hilfreicher digitaler Anwendungen aufgenommen.

 

Mitte September 2022

Diggi-Camp

Zum ersten Mal treffen sich die jungen „Diggies“, die die Kulturfördervereine beim Erarbeiten digitaler Tools für die Vereinsarbeit unterstützen werden. Beim Mediencamp werden sie von Tibet Kilincel und Christian Gottas gecoacht, um fit für ihren Einsatz in den Vereinen zu sein.

 

ab Oktober 2022

Treffen zwischen Vereinen und Diggies

Obwohl einige Vereine krankheitsbedingt Treffen verschieben müssen, werden schnell Alternativtermine gefunden, sodass persönliche Treffen zwischen den Vereinsmitgliedern und den Diggies stattfinden können. Ziel der Treffen ist es herauszufinden, welche konkreten Bedarfe und Ideen die Vereine haben und wie sie von den Diggies unterstützt werden können. Bei den ersten Treffen ist Tibet Kilincel immer dabei.

 

November 2022

Zwischenstand: Austausch unter den Diggies

Anfang November treffen sich die Diggies im Mainzer Büro von medien+bildung.com, um sich über ihre Erfahrungen aus den Treffen mit den Vereinen auszutauschen. Damit die Energie nicht nachlässt gibt es Pizza, Burger und Beamer. Am Ende wird es noch gemeinsam cineastisch: FILM AB!

 

Letzte Phase des Projekts

Die Diggies und Vereine arbeiten in Eigenregie zusammen: Die Kommunikation und Organisation untereinander laufen gut und die gemeinsame Arbeit auf Hochtouren! Projektkoordinator Tibet Kilincel dient nun lediglich als Support, um bei Problemen während der Zusammenarbeit zu unterstützen.

 

November/Dezember 2022

Gemeinsam digitale Werkzeuge für die Vereinsarbeit kennenlernen

Am 30.11. und am 1.12. findet jeweils ein Online-Workshop für Kulturfördervereine und Freundeskreise in ganz Rheinland-Pfalz bzw. in Mainz statt. Ziel ist es, weiteren Engagierten für die Kultur Impulse für die Digitalisierung in ihrem Verein mitzugeben, indem einige Tools aus dem Werkzeugkasten vorgestellt werden. Gleichzeitig ist Raum für Erfahrungsaustausch und Vernetzung.

 

Dezember 2022

Abschlussveranstaltung

Weck, Worscht und Wein in geselliger Runde! Dabei sprechen Vereinsmitglieder, Diggies und Coaches miteinander über ihre Herausforderungen und Erfahrungen im Projekt. Auch Ulrike Petzold (Geschäftsführende Vorständin DAKU) und Christian Kleinhanß (Geschäftsführer medien+bildung.com) nehmen teil und lernen von den Projektbeteiligten.